Rustico Vario Eiche
Rustico Eiche Caramel

Parkett ist warm, echt, einzigartig und ständig in Bewegung. „Es lebt“, sagt der Liebhaber. „Es arbeitet“, sagt der Fachmann. Bei einem sind sich alle einig: Parkett sorgt für ein wunderbares Wohngefühl. Doch was ist Parkett eigentlich genau?

1. Parkett hat Geschichte.

Parkett zählt zu den ältesten Fußböden, die wir kennen: Schon im Mittelalter wurden rohe Holzdielen als Bodenbelag nebeneinandergelegt. Später verwendete man gehobelte Dielen aus Weichhölzern wie Tanne und Kiefer – die „Grundlage“ des Parketts in seiner heutigen Form.

Schon bald begann man, mit der Vielfalt von Holz zu spielen, Dielen zu beizen und in unterschiedlichen Längen einzusetzen. Tropische Hölzer in immer neuen Farbschattierungen wurden importiert. Diese Böden lagen zunächst vor allem den Monarchen in ihren Palästen zu Füßen – erst im 17. Jahrhundert wurde Parkett ein fester Bestandteil der Innenarchitektur.

 

2. Parkett ist vielschichtig.

Das heutige Mehrschichtparkett bestehen dabei meist aus drei Schichten: Dekor, Mittellage und Gegenzug. Letzterer verhindert ein Verformen des Bodens; die Kräfte, die auf ihn wirken, werden besser ausgeglichen. Es kann daher auch schwimmend, ohne vollflächige Verklebung, verlegt werden.

Einen Boden darf man als Parkett bezeichnen, wenn die oberste Schicht, die Nutzschicht, zumindest 2,5 mm dick ist. Ist sie dünner spricht man vom Echtholzboden. Die meisten Parkettböden von tilo weisen eine Dicke von 3,2 mm auf.

 

3. Parkett ist echtes Holz.

Holz ist so vielfältig, dass es uns immer wieder aufs Neue überrascht: Feinporiges Ahorn hat einen so ganz anderen Charakter als die duftende Zirbe oder die facettenreiche Eiche.

Besonders letztere ist bei Parkett aktuell sehr beliebt und bietet nahezu grenzenlose Möglichkeiten – auch in der Farbgestaltung: Möchten wir dunklere Töne erzielen, erhitzen wir die Eiche im Thermoverfahren. Dadurch wird der enthaltene Zucker dunkel; er karamellisiert.

Die Holzfarbe verändert sich nicht nur oberflächlich, sondern „durch und durch“; die Maserung bleibt bestehen. So entstehen wunderschöne Karamell- und Mocca-Töne. Viel Wissenswertes zur wunderbaren Eiche finden Sie hier.

 

4. Parkett ist einzigartig.

Man könnte drei tilo Parkettböden aus Eiche nebeneinander legen, niemand würde wohl vermuten, dass sie aus „demselben Holz geschnitzt“ sind. Diese Vielfalt unserer Böden entsteht in der Natur, aber auch durch die erfahrenen Hände unserer Mitarbeiter! Sie verstehen, verarbeiten, veredeln Parkett und wissen genau, wie sie den Charakter eines Bodens am besten zur Geltung bringen. Besonders wichtig für das Erscheinungsbild eines Parketts ist die Sortierung. Selbst mit demselben Dielenformat und derselben Holzfarbe sorgt die Sortierung dafür, dass jeder Boden anders wirkt.

Mit dem geschickten Einsatz von Sortierung, Dielenformat, Oberflächenveredelung und Verlegemuster sorgen wir dafür, dass Parkett das bleibt, was die Natur geschaffen hat: ein echtes Unikat.

 

5. Parkett ist ein neues Wohngefühl.

Wer einmal einen fußwarmen, weichen Parkettboden zuhause hatte, wird dieses Gefühl wahrscheinlich nie mehr missen wollen. Es lädt zum Barfußlaufen und immer wieder neu Erkunden ein, taucht Räume in ein freundliches Licht und wirkt von Grund auf positiv auf unser Wohlbefinden.

Unser über die Jahre gewachsenes Verständnis für Böden erlaubt es uns, Parkettkollektionen zusammenzufassen, die Ihnen die Auswahl besonders einfach machen. Lassen Sie sich auf tilo.com inspirieren – viel Freude beim Auswählen!

 

Kommentar schreiben

*Ja, ich bin einverstanden, dass meine Daten im Zuge dieser Anfrage übermittelt und verarbeitet werden. Datenschutz

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.