Marcanto Eiche Mocca

Mit dem richtigen Boden und passenden Accessoires zieht die Natur in Ihr Zuhause ein.

Ist die Natur nicht ein wunderbarer Designer? Sie verleiht jedem Holz einen ganz eigenen Charakter und „entwirft“ herrlich vielseitige Rohstoffe, wie Kork. Wer sich bei der Einrichtung für natürliche, ehrliche, gesunde Materialien entscheidet, schafft ein Klima voll Wohlgefühl. Im Kleinen, bei Accessoires und Deko, wie im „Größeren“, bei den Böden. Wir haben wertvolle Tipps für alle Fans des natürlichen Wohnens zusammengefasst.

Ein echter Holzboden bringt Wärme und Natürlichkeit.

Modern, aber zeitlos. Individuell und doch anpassungsfähig. Edel, aber dabei so natürlich: Holz ist ein ganz besonderer Rohstoff. Er hält die Füße warm und schafft ein angenehmes Raumklima. Wenn Sie natürliche Schönheit mit all ihren Ecken und Kanten bevorzugen, ist ein rustikaler Parkettboden wie tilo Rustico vielleicht der Richtige für Sie. Er zeigt Holz von seiner authentischen Seite, wie „frisch aus dem Wald“, mit markanten Lebenslinien, Ast- und Braunkernanteilen.

Ein tilo Boden aus Echtholz bringt die großartigen Vorteile von Parkett zu einem kleineren Preis ins Haus: Edles Holz wird dafür zu feinen Blättern verarbeitet. Aus einem Festmeter Rohholz stellen wir rund 1.000 m² Echtholzboden her. Zum Vergleich: Aus demselben Festmeter erhält man ca. 35 m² Parkettboden. Er hat zudem einen niedrigen Wärmedurchlasswiderstand und unterstützt die Heizkraft von Fußbodenheizungen.

Korkboden – Schritt für Schritt ein gutes Gefühl.

Wer sich der Natur verbunden fühlt, muss Kork einfach lieben. Für seine Gewinnung wird die Rinde der Korkeiche abgeschält, die im Laufe eines Jahrzehnts zur Gänze nachwächst – das macht ihn zur nahezu unerschöpflichen Ressource. Das Abschälen der Rinde birgt einen weiteren Vorteil: Ein geschälter Baum bindet viermal so viel CO2 wie ein ungenutzter Baum. Korkeichenwälder verbessern also unser Klima nachhaltig. Außerdem ist Naturkork zu 100 % recyclebar.

Als wäre das noch nicht genug, hat die Natur diesen Rohstoff mit besonderen Eigenschaften verwöhnt: Kork ist angenehm weich und elastisch – und zugleich erstaunlich robust und widerstandsfähig. Er dämmt Schall und Tritte, entlastet Wirbelsäule und Gelenke. Wer einmal über einen samtweichen, fußwarmen Korkboden gelaufen ist, wird dieses Gefühl wahrscheinlich nie mehr missen wollen. Außerdem ist Kork von Natur aus antibakteriell und leicht zu pflegen. Dank immer neuen, innovativen Druck- und Verarbeitungstechniken sind tilo Korkböden in vielen ästhetischen Designs erhältlich.

Linoleum – der Boden aus Leinöl.

In Linoleum steckt ausschließlich Natur: Denn neben dem Leinöl, das auch als Namensgeber dient, enthält es Holz- oder Korkmehl, gemahlenen Kalkstein, Naturharze und Pigmente. Das Trägermaterial ist Jute.

Modernes Linoleum ist elastisch, hat eine hohe Lebensdauer und sorgt für ein angenehmes Trittgefühl. Dank seiner glatten Oberfläche ist es sehr leicht zu reinigen. Ein tilo Linoleum Boden lässt auch optisch kaum Wünsche offen: Er zeigt sich mal farbstark, mal in kühler Eleganz. 

Und dazu? Sanfte, natürliche Farbakzente.

Bei der Farbwahl gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Besonders beruhigend wirken jedoch Farben auf uns, die auch in der Natur vorkommen. Dazu gehören vor allem erdige Töne wie Beige, Grau und Braun, Grün, Weiß und Creme sowie pastellige Nuancen. Unser Tipp: Überladen Sie den Raum nicht mit vielen Farben, sondern entscheiden Sie sich für ein Konzept in verschiedenen Abstufungen.

Natürlich ins Licht gesetzt.

Licht ist ein echter Stimmungsmacher. Also je heller, desto besser? Das wäre zu simpel, da falsches Licht uns nicht anregt, sondern aufregt. Tageslicht wirkt natürlich am besten auf den Menschen. Bei künstlichem Licht sollte Wert auf die Lichtfarbe gelegt werden: Warmweißes Licht wie von Glühlampen ist heimelig, neutralweiß wirkt sachlicher und konzentrationsfördernder. Jeder Raum hat also andere Anforderungen – generell gilt: je höher der Kelvin-Wert, desto kälter wirkt das Licht.

Wer nur wenig natürliches Licht in der Wohnung hat, sollte darauf achten, dass die Fenster nicht durch Dekoration oder Pflanzen blockiert werden.

 

Die Accessoires: organisch statt kantig.

Sowohl die Materialwahl als auch die Formwahl der Inneneinrichtung hat großen Einfluss auf die Raumwirkung. Organische Formen, wie wir sie aus der Natur kennen, vermitteln Natürlichkeit und Harmonie, während scharfe Ecken und Kanten Kontraste setzen. Auch ein Mix aus beidem kann ansprechend sein und die richtige Stimmung verbreiten.

Ansonsten gilt bei der Einrichtung: Weniger ist mehr. Wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, hat man es wahrscheinlich etwas zu gut gemeint.

Mehr zu Böden für den natürlichen Wohnstil finden Sie hier

Kommentar schreiben

*Ja, ich bin einverstanden, dass meine Daten im Zuge dieser Anfrage übermittelt und verarbeitet werden. Datenschutz

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.